Sep 27

Nationalkader ist zurück!

Allgemein Kommentare deaktiviert

Nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft wurde das Nationalkader heute Nachmittag in Zürich-Kloten von einer kleinen aber feinen Fan-Gruppe erwartet.

Sep 25

Der „Fahrplan“ des Schweizer Teams in der Rhythmischen Gymnastik in Richtung Olympische Sommerspiele 2012 stimmt: Der 9. Rang an den Weltmeisterschaften in Moskau ist nicht nur das beste WM-Resultat eines Schweizer RG-Teams, sondern würde in dieser Form in einem Jahr die direkte Olympia-Qualifikation bedeuten.

Rang 12 war für das Team mit Capucine Jelmi (Hauterive, RLZ Bern / GR Nauchâtel), Nathanya Köhn (Balgach, RLZ Chur / RG Berneck), Marine Périchon (Plan-des-Ouates, RLZ Genf / Chêne Gymnastique Genève), Carol Rohatsch (Wädenswil, RLZ Zürich / RG Rüschlikon), Lisa Tacchelli (Moleno, RLZ Tessin / SFG Biasca) und Souheila Yacoub (Chêne-Bourg, RLZ Genf / Chêne Gymnastique Genève) die Zielstellung der WM in Moskau. Diese wurde mit dem hervorragenden 9. Rang in der Gesamtwertung der Gruppen gar deutlich übertroffen. Das Verpassen eines Gerätefinals nach dem 9. Platz mit Seil/Band und dem 10. Platz mit dem Reif war dabei letztlich nur ein Schönheitsfleck. Ein ärgerlicher allerdings: „Wir hätten einen Finalplatz mehr als verdient gehabt“, so Cheftrainerin Heike Netzschwitz. „Nach der Übung mit Seil/Band wurden wir klar unterbewertet.“ Das Detail der verpassten Finalchance ging aber natürlich im ganzen Team klar in der Freude über das Top-Gesamtresultat unter. „Ein historischer Erfolg“, meinte auch Felix Stingelin, Chef Spitzensport. „Man darf klar festhalten: Der eingeschlagene Weg Richtung London stimmt.“

Gewonnen wurde der Wettkampf von Italien vor Weissrussland und Russland.

Bernhard Rentsch


Sep 25

VORGABE übertroffen!!!

Das Nationalkader erturnt sich an der Weltmeisterschaft in Moskau den hervorragenden 9. Schlussrang und topt somit das Ergebnis von Mie/Japan. Bei der Übung mit drei Bändern und zwei Seilen liessen unsere Girls Nationen wie Bulgarien, Ungarn, Frankreich und die Ukraine hinter sich.

Bei der Übung mit fünf Reifen fehlten lediglich 0.200 Punkte zum Einzug in den Gerätefinal. Mit einem Punktetotal 24.750 erturnten sich die Gymnastinnen den 10. Rang.

Mädchen, wir alle sind mega stolz auf euch und ihr dürft auf eure Leistung ebenfalls stolz sein.

Lisa, du hast mit deinem verletzten Fuss eine geniale Leistung gebracht! Sei stolz auf dich und deinen Willen. Chapeau!!!

Sep 22

Abreise zur WM in Moskau

Allgemein Kommentare deaktiviert

Das Nationalkader samt Staff ist heute Mittwoch nach Moskau zur WM abgereist.

Girls wir wünschen euch nur das Beste! "Have fun and let's rock russia!"

>>>> Fotos Abreise

Sep 20

Sich mit neuer Kür der Weltspitze annähern

Die Elite der Rhythmischen Gymnastik trifft sich vom 19. bis 26. September 2010 in Moskau (Russ). Auch die Schweizer Gruppe startet an diesen Weltmeisterschaften und will an die erfolgreichen Leistungen anknüpfen. Im April dieses Jahres konnten sich die Gymnastinnen an den Europameisterschaften in Bremen (De) für den Final (Seil/Band) qualifizieren. Gute Resultate an der WM wären ein weiterer Schritt in Richtung Olympische Spiele 2012. Der Schweizerische Turnverband fordert von den Turnerinnen einen zehnten bis zwölften Rang. Für die Weltmeisterschaften hat das Trainerteam mit Heike Netzschwitz und Vesela Dimitrova eine neue Reifkür choreographiert. Das technische Niveau wurde angehoben, um noch näher an die internationale Spitze heranzurücken.

Wettkampfresultate stimmen zuversichtlich
Beim A-Weltcup Ende August in Pesaro (It) erreichten die Schweizerinnen mit der Kür mit zwei Seilen und drei Bändern erneut den Final der besten Acht. Der Wettkampf in Pesaro war sehr gut besetzt. Den Gruppen-Mehrkampf gewannen die amtierenden Weltmeisterinnen aus Italien vor Weissrussland und Israel. Die Schweizerinnen wurden ausgezeichnete Achte von 21 Nationen. An den Open International Championship in Holon (Isr) vom 4. September wurden sie hinter Russland und Deutschland Dritte. Cheftrainerin Heike Netzschwitz ist zuversichtlich: «Wir sind auf gutem Weg. Der Formaufbau stimmt.»

Text: Sarah Brander / Renate Ried
Foto: Marc de Mont

Datum: 19. bis 26. September 2010
Ort: Moskau (Russ), «Olympiyscy Sports Complex»
Programm:
22.–24. September: Wettkämpfe Einzel (ohne Schweizerinnen)
25./26.: Wettkämpfe Gruppen.
Infos: www.stv-fsg.ch und www.fig-gymnastics.com

Gymnastinnen des Teams Schweiz
Capucine Jelmi, Hauterive, RLZ Bern / GR Neuchâtel
Nathanya Köhn, Balgach, RLZ Chur / RG Berneck
Marine Périchon, Plan-les-Ouates GE, RLZ Genf / Chêne Gymnastique Genève
Carol Rohatsch, Wädenswil, RLZ Zürich / RG Rüschlikon
Lisa Tacchelli, Moleno, RLZ Tessin / SFG Biasca
Souheila Yacoub, Chêne-Bourg, RLZ Genf / Chêne Gymnastique Genève

Sep 04

Drei Wochen vor den Weltmeisterschaften vom 19. bis 26. September 2010 in Moskau (Russ) zeigten sich die Schweizer Gymnastinnen in sehr guter Form. An den Open International Championship in Holon (Isr) werden Capucine Jelmi, Carol Rohatsch, Lisa Tacchelli, Souheila Yacoub, Nathanya Köhn, Marine Périchon hinter Russland und Deutschland Dritte.

Mit 26,55 bestätigten die Schweizerinnen in der Übung mit zwei Seilen und drei Bänder das hervorragend Ergebnis von letzter Woche, als das Schweizer Nationalteam am Weltcup in Pesaro (It) Siebte im Final Seil/Band wurde. Die Übung mit fünf Reifen gelang leider nicht fehlerfrei bei einer Schwierigkeit mussten sie einen Geräteverlust in Kauf nehmen (Note 25,95). Nationaltrainerin Heike Netzschwitz ist dennoch zufrieden: «Wir sind auf gutem Weg. Der Formaufbau stimmt.»

Renate Ried, Medienchefin STV

Gruppen-Mehrkampf: 1. Russland 56,900. 2. Deutschland 54,400. 3. Schweiz (Capucine Jelmi, Carol Rohatsch, Lisa Tacchelli, Souheila Yacoub, Nathanya Köhn, Marine Périchon) 52,500. – 8 Nationen

Sep 02

Weltmeisterschaft Moskau

Allgemein Kommentare deaktiviert

Informationen der FIG zur WM in Moskau sind unter folgendem Link abrufbar.

>>>> Link WM Moskau

preload preload preload