Sep 02

Der Schweizerische Turnverband (STV) hat folgende Gymnastinnen für die Weltmeisterschaften Rhythmische Gymnastik vom 19. bis 25. September 2011 in Montpellier (Frankreich) selektioniert:

WM in Montpellier (Fr) ist die nächste Etappe auf der „Road to London“

Foto: Peter Friedli

  • Capucine Jelmi (19), Hauterive, GR Neuchâtel / RLZ Bern
  • Stephanie Kälin (16), Uster, RG Opfikon Glattbrugg / RLZ Zürich
  • Nathanya Köhn (18), Balgach, RG Berneck / RLZ Chur
  • Marine Périchon (17), Plan-les-Ouates GE, Chêne Gymnastique Genève / RLZ Genf
  • Carol Rohatsch (18), Wädenswil, RG Rüschlikon / RLZ Zürich
  • Lisa Tacchelli (22), Moleno, SFG Biasca / RLZ Tessin

Die siebte Kader-Gymnastin, Souheila Yacoub (19, Genf, Chêne Gymnastique Genève / RLZ Genf), hat sich einen Bänderriss am Knöchel zugezogen und muss auf die WM verzichten.

An den Weltmeisterschaften 2011 geht es unter anderem um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London. Olympisch sind der Einzel- und der Gruppen-Mehrkampf. Die Schweizerinnen starten im Gruppen-Mehrkampf. Dieser besteht aus zwei Übungen, in denen jeweils fünf der sechs Gymnastinnen eines Teams zum Einsatz kommen.
Bei der ersten Übung verwenden alle fünf Gymnastinnen das gleiche Handgerät (2011/12: 5 Bälle). Bei der zweiten Übung verwenden drei Gymnastinnen das Handgerät X und zwei das Handgerät Y (2011/12: 2 Reifen/3 Bänder). Alle Gruppen verwenden dieselben Handgeräte.

Die Erst- bis Sechstplatzierten im Gruppen-Mehrkampf der WM in Montpellier qualifizieren sich direkt für die Olympischen Sommerspiele 2012. Die Gruppen auf den Plätzen 7 bis 12 dürfen an den vorolympischen Test-Event (16. – 18. Januar 2012), an dem die restlichen Startplätze vergeben werden.

Die Zielsetzung für die Schweizer RG-Gruppe an der WM 2011 in Montpellier ist eine Klassierung unter den ersten 10 Gruppen.

Alexandra Vetsch
Foto: Peter Friedli

Zurück

Comments are closed.

preload preload preload